Phänomene

Lassen Sie sich nicht von Ihren Augen täuschen.

Die erstaunlichsten und witzigsten Phänomene in Sachen optische Täuschungen.

mehr »

Augenoptisches

Begriff suchen:

Kopfschmerzen
Definition:

Entstehung und Gegenmaßnahmen
Rund 70% aller Menschen in Deutschland kennen Kopfschmerzen. Wem die Gründe und Ursachen der Kopfschmerzen bekannt sind, der kann den Schmerz häufig lindern und eventuell auch beseitigen. In vielen Fällen helfen bewährte Strategien, um mit der Erkrankung zu leben. Eine sehr häufige Ursache für leichte Kopfschmerzen ist Flüssigkeitsmangel. Ein bis zwei Liter Flüssigkeit sollte jeder Erwachsene täglich trinken. Kaffee und Alkohol dürfen hier nicht mitgerechnet werden, weil beide eine verstärkte Ausscheidung von Wasser über die Nieren erzwingen, den Körper also eher austrocknen. Bei plötzlichen, unerklärlichen Kopfschmerzen ist das erste und preiswerteste Heilmittel ein halber Liter Wasser. Oft sind Kopfschmerzen ein Begleiter bei Erkältungskrankheiten, gerade bei Infektionen der Kiefernebenhöhlen. Das muss nicht gleich die gefürchtete Vereiterung sein, aber die Kiefernebenhöhlen, kleine Hohlräume in den Gesichtsknochen, sind ebenfalls von zarten Schleimhäuten ausgekleidet, die von Viren befallen werden können. Nasenspülungen mit Kochsalzlösungen halten die Abflusswege für Flüssigkeit aus den Nebenhöhlen frei und nehmen den Druck. Eine weitere Ursache für Kopfschmerzen kann ein Eisenmangel sein. Gerade junge Frauen, Sportler, Schwangere oder auch Menschen, die sich fleischfrei ernähren, leiden oft daran. Schnelle Ermüdung und Erschöpfung sowie blasse Hautfarbe gehören zu weiteren Anzeichen für Eisenmangel. Sinnvoll ist es in solch einem Fall über einen Zeitraum hinweg Eisenpräparate oder Kräutersäfte zu sich zu nehmen. Kopfschmerzen können aber auch durch regelmäßiges, übermäßiges Kaffeetrinken ausgelöst werden. Auch reichlicher Alkoholgenuss – oder bestimmte Rotweine rufen ebenfalls Kopfschmerzen hervor. Ganz gleich, welche Ursachen Kopfschmerzen zu Grunde liegen – es gibt eine Reihe von sinnvollen Allgemeinmaßnahmen zur Linderung von Kopfschmerzen. Ein hilfreiches Mittel gegen Kopfschmerzen ist Pfefferminzöl, das auf Stirn und Schläfen aufgetragen wird. Kopfschmerzen, die über längere Zeit anhalten, bedürfen immer der Abklärung durch einen Arzt.

Tipps für das Wohlbefinden

  • Ausreichender Schlaf
  • Weglassen von Kaffee, Alkohol und Nikotin
  • Ausreichend Flüssigkeit aufnehmen
  • Täglich Bewegung und Spaziergänge an der frischen Luft
  • Entspannung und Dehnübungen für den Rücken
  • Massagen von Schulter, Nacken und Kopfhaut
  • Fernsehen und Monitorarbeiten reduzieren
  • Lärmquellen zu Hause ausschalten

 

Kurzsichtigkeit
Definition:

In der Nähe kann ohne Brille gut gesehen werden, in der Ferne nur mit Brille. Das Auge ist für die Brechkraft von Linse und Hornhaut zu lang